DELE Prüfung

5 Gründe für ein Sprachdiplom während des Schüleraustauschs in Spanien

Gepost von Ismael Nieto Martinez am 02. April 2017

Wirst Du nächstes Jahr als AustauschschülerIn nach Spanien gehen? Oder spielst Du mit dem Gedanke, irgendwann das zu tun?

Wenn ja, dann solltest Du etwas wichtiges in Deiner künftigen Reise einplanen. Als Austauschschüler geht man ins Ausland um eine Sprache am besten zu lernen und dazu reifer und selbständiger zu werden. Alles das sind wichtiger Qualitäten für Deine Zukunft.

Du kannst aber noch mehr erreichen!

Es geht um etwas, worüber sich die Wenigsten Gedanken machen. Etwas, das sich später auf jedem Fall in deiner Ausbildung und Berufsleben auszahlen wird. Und Du wirst froh es damals gemacht zu haben. Was kann so wichtig sein, woran Du noch nicht gedacht hast?

In diesem Artikel werden Gründe dargestellt, warum du ein konkretes Diplom bzw. Sprachdiplom, das D.E.L.E., nach Hause mitnehmen solltest:

  1. Wozu ein Diplom? Zeugnis für Dein Lebenslauf
  2. Warum DELE? Nachweis Deiner Sprachkenntnisse
  3. International anerkanntes Diplom
  4. Die Stufen machen es möglicher
  5. Die Termine: mehrmals im Jahr

1. Wozu ein Diplom? Zeugnis für Dein Lebenslauf

Jedes Jahr nehmen viele Schüler, wie Du, den Flieger, um nach Spanien zu kommen. Alle möchten ihren langersehnten Auslandsaufenthalt beginnen. Je früher desto besser.
Als Austauschschüler wechselt man nicht nur Land, sondern auch Sprache. Die Leute sprechen schnell und laut. Sie sehen unterschiedlich aus. Das Essen DELE Diplom für Spanisch als Fremdspracheschmeckt anders. Und die Schule wird anfangs schwer, später langweilig sein.

Viele neue Erfahrungen und Erlebnisse sind garantiert!
dele-diplom

Alles Gute hat aber ein Ende und irgendwann wirst Du nach Hause gehen müssen. Was wird aber mit allem, was Du in der Zeit gelernt hast? Das wird nicht gerade wenig sein, denn Du wirst eigenständiger, Lebenserfahrener und mit einer neuen Sprache “in der Tasche” zurückfliegen. Die Austauschschüler können nach dem Aufenthalt laut sagen, dass sie Spanisch verstehen und sprechen. Sie können es leider nicht oft nachweisen. Du brauchst deswegen ein Sprachdiplom, denn nur so wirst du in Deinem Lebenslauf Deiner Sprachkenntnisse beweisen können.

Es ist die einfachste Form im Lebenslauf als ein handfestes Beweis von Deinem Aufenthalt und Deine Sprachkenntnisse in Spanien zu zeigen.

Ausserdem ist es nicht nicht schwer und nimmt nicht viel Platz.

2. Warum das DELE? Zertifikat Deiner Sprachkenntnisse

Hast du schon mal von D.E.L.E. gehört?

Für diejenige, die den Begriff noch nie gehört oder gelesen haben, soll gesagt werden, dass D.E.L.E. (Diploma de Español como Lengua Extranjera – Diplom für Spanisch als Fremdsprache) ein offizielles Diplom bzw. ein Sprachzertifikat ist.

Es gilt als Nachweis der Spanischen Sprache und wird von Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung, Kultur und Sport vergeben.

Wie bekommt man dieses Diplom?

Man muss eine Klausur und eine mündliche hinter sich bringen. Das Exam wird von Instituto Cervantes mehrmals im Jahr in verschiedenen Städten und Ländern und bei zahlreichen Schul- und Sprachzentren angeboten.

Ich muss noch hinzufügen, dass die Prüfung, je nach Niveau, nicht so einfach zu bestehen sind. Man muss sich gut vorbereiten, d.h. lernen und üben.
Mit DELE in Deiner Tasche wirst du aber in der Lage sein, Deine Spanischekenntnisse offiziell nachzuweisen.

dele-diplom

3. International anerkanntes Diplom

Die meisten, wenn nicht alle, Austauschorganisationen geben ein Diplom oder Teilnahmezerfitikat zu ihren Teilnehmern. Es handelt sich hier meistens um Diplome oder Nachweise des Aufenthalts oder der Teilnahme am Programm. Diese Dokumente sagen jedoch nicht, wie gut Du Spanisch kannst.

Man könnte als Austauschschüler, sich bei einer Sprachschule, die manche besuchen, sich ein Diplom holen. Tatsächlich machen das einige Austauschschüler während ihren Austauschzeit.

Eigentlich keine schlechte Idee. Aber warum sich mit irgend ein Sprachzeugnis abfinden? Du wirst Dich darauf vorbereiten. Viel Zeit und Energie damit verbrauchen. In dem Fall solltest Du nach dem besten Diplom anstreben.

Das DELE ist dierichtige Auswahl. Es ist ein weltweit bekanntes und anerkanntes Diplom, das Du überall als offizielle Qualifikationsnachweise deiner Spanischkenntnisse anreichen kannst.

Ein besseres und angesehenes Diplom wirst Du nicht finden und sein Gültigkeit ist unbegrenzt.

4. Die verschiedene Stufen machen es möglicher

Trotz der Schwierigkeit, die jegliches Exam mit sich bringt, möchte ich hinzufügen, dass die Bewerber verschiedene Stufen zur Auswahl haben. Das macht das Vorhaben wesentlich leichter.

Man hat somit die Möglichkeit, sich für das passende Niveau zu entscheiden und sich perfekt auf das Exam vorzubereiten. Damit wird die Wahrscheinlichkeit eines positiven Resultats hochgehalten.

Das DELE unterteilt sich in drei Kategorien mit insgesamt sechs Stufen:

  • A1( Anfänger)
  • A2 ( Grundstufen)
  • B1 ( Mittelstufe )
  • B2 ( Fortgeschritten )
  • C1 ( Oberstufe)
  • C2 ( Oberstufe)

Seit vier Jahren begleite ich jedes Jahr Austauschschüler, die mit uns nach Sevilla Reisen um das DELE-Exam in der Universität von Sevilla zu schreiben. Deswegen kann ich euch sagen:

Die Stufen A1 und A2 werden meistens von Austauschülern ausgewählt, die nicht lange in Spanien gewesen sind. Es sind oft Schüler, die 3 Monateaufenthalt gehabt haben. Entweder lernen sie nicht so lange Spanisch her oder fühlen sie sich noch nicht sicher genug.

Die Meisten Austauschschüler, die ein halbes oder ein ganzes Jahr in Spanien gewesen sind, melden sich bei B1 oder B2 an. Und sie schaffen es auch; vorausgesetzt, dass sie sich dafür vorbereitet haben.

Die Stufen C1 und C2 wird meistens von Austauschschülern mit einer sehr gutem Basis und Praxis, sowohl mündlich als auch schriftlich. Hier die Vorbereitung ist unerlässlich. Die Durchfallquoten sind hoch.

5. Die Termine: mehrmals im Jahr

Und zum Schluss kommen wir zu dem passenden Termin für das “Unterfangen”. Die zur Zeit 5 Examstermine im Jahr erlauben den Kandidaten sich, das passende Datum aussuchen.

Das Datum für das Schreiben des Exams spielt eine wichtigen Rolle, um das Ziel mit Garantien zu schaffen. Denn es ist nicht dasselbe sich anfangs oder gegen Ende des Aufenthalts anzumelden. Es gilt hier, wie so oft im Leben, je länger man übt, desto besser man wird. Deswegen würde ich jeden empfehlen, das Exam noch während des Aufenthalts zu machen und vorzugsweise gegen Ende. Deine Spanischkenntnisse werden noch sehr frisch und geläufig sein. Das ist eine große Hilfe.

Es gibt wenig zu verlieren und viel zu Gewinnen.

Falls Du mehr über das DELE erfahren möchtest, oder Tipps brauchst, melde Dich ruhig bei mir. Ich antworte gerne Deine Fragen.

Saludos